DIE SMV

SMV ist eine Abkürzung und steht für “Schülermitverantwortung”.

Dies bedeutet nicht, dass dort alle “Schüler mit Verantwortung” zusammenkommen, sondern es geht darum, insbesondere uns Schülerinnen und Schülern ein Stück “Mitverantwortung” am schulischen Alltag und seiner Gestaltung zu geben; das heißt konkret: auch uns Schülerinnen und Schüler mitreden und mitentscheiden zu lassen!

Und tatsächlich hast Du nun durch dein neues Amt so etwas wie Verantwortung erhalten – nämlich die Verantwortung dein Amt auch gut auszuführen und dich für deine Klasse einzusetzen. Schließlich ist die SMV die Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler deiner Schule gegenüber der Schulleitung, der Lehrerschaft und dem Elternbeirat.

Aber keine Sorge, du stehst hierbei nicht alleine da, schließlich gibt es die SMV; also noch viele andere, die dich im Zweifelsfall unterstützen und bestimmt auch immer einen guten Rat für dich haben.

Aber warum jetzt eigentlich SMV und was ist so wichtig daran, dass wir uns als Schülerinnen und Schüler darin einmischen, wie unser Alltag in der Schule aussehen soll und Projekte veranstalten, die uns am Herzen liegen?

Eigentlich erklärt sich das schon fast von selbst: Es ist nun mal tatsächlich so: Fast die meiste Zeit des Tages verbringen wir an diesem Ort – nämlich in der Schule. Zudem wird diese auch gerade für uns Schülerinnen und Schüler gemacht. Schließlich sollen wir hier alle Fähigkeiten und Kompetenzen erlernen, die wir für unser späteres Leben benötigen. Also ist es auch unser gutes Recht, mitzuentscheiden, wie diese Schule aussehen soll. Und genau dieses Recht erhalten wir Schüler durch die SMV. Natürlich ist die SMV auch eine Riesenchance für alle von uns, die noch ein paar mehr kreative Ideen haben, was man doch alles machen könnte an Projekten und an Veranstaltungen.

Dabei gilt laut Schulgesetz generell: Die SMV ist von allen am Schulleben Beteiligten und den Schulaufsichtsbehörden zu unterstützen!

Für mehr Informationen zur offiziellen SMV-Homepage.

DER LSBR

Beraten

Als eines der drei Beratungsgremien des Kultusministeriums vertritt der Landesschülerbeirat die Anliegen der Schülerinnen und Schüler gegenüber dem Kultusministerium. Hierzu kann er dem Ministerium Vorschläge und Anregungen unterbreiten und wird zu wichtigen allgemeinen Angelegenheiten zur Gestaltung und Ordnung des Schulwesens angehört.

In dieser Funktion vertritt das Gremium die Anliegen der Schüler jedoch nicht nur gegenüber dem Ministerium, sondern es sieht sich auch als Sprachrohr der Schülerschaft in der Öffentlichkeit. So mischt sich der LSBR in die aktuellen Debatten um bildungspolitische Entscheidungen ein und fordert die Politik auf, stets auch die Schülerinteressen im Blick zu behalten.

Begleiten

In dieser Funktion vertritt das Gremium die Anliegen der Schüler jedoch nicht nur gegenüber dem Ministerium, sondern es sieht sich auch als Sprachrohr der Schülerschaft in der Öffentlichkeit. So mischt sich der LSBR in die aktuellen Debatten um bildungspolitische Entscheidungen ein und fordert die Politik auf, stets auch die Schülerinteressen im Blick zu behalten.

Mitwirken

Ebenfalls wirkt der Landesschülerbeirat in weiteren wichtigen Gremien wie dem Landesschulbeirat, der das Kultusministerium in grundlegenden Fragen zur Bildungspolitik berät, oder der Bundesschülerkonferenz, welche die bundesweite Vernetzung der Schülervertretungen der Länder ist, mit.

Im Landesschülerbeirat haben Schüler zudem die Möglichkeit, ihre Vorstellungen gegenüber dem Kultusministerium auf Landesebene zu vertreten. Damit können sie in schulische und bildungspolitische Entscheidungsprozesse einbezogen werden und auch selbst mitwirken.

 

Ausschüsse

Die Ausschüsse des Landesschülerbeirats bearbeiten einzelne Themenbereiche. So kann die Arbeit des Gremiums effizienter organisiert werden. Die Ausschüsse werden vom Plenum des LSBR eingesetzt. Ihre Beschlüsse müssen vom Plenum bestätigt werden.

ist eine Seminarreihe des Landesschülerbeirates, in der Schüler*innen bei ihrem Management für ein Schulprojekt konkrete Hilfestellung bekommen und die nötigen Softskills erlernen. 

ist eine Projektreihe des Landesschülerbeirates, in der es unter anderem um Europa, Nachhaltigkeit, Umwelt & Co geht.

Das Grundsatzprogramm ist wie das Parteiprogramm des Landesschülerbeirates. Dort stellen wir unsere Positionen zu den verschiedenen bildungspolitischen Themen dar. 

ist ein Ausschuss, der sich dafür einsetzt Schülermitverantwortungen über die eizelnen Schulen hinweg lokal zu vernetzten.

Der LSK ist der größte Kongress für Schüler*innen im Südwesten.