Landesschülerbeirat kritisiert Zickzack-Kurs

PM 14/005

„Das ist ein fauler Kompromiss“, äußert sich der Vorsitzende des Landesschülerbeirats David Jung. Der Landesschülerbeirat bemängelt die fehlende Klarheit und die kurzfristigen Kompromisse der Landesregierung. Die Verlängerung der Weihnachtsferien sei zwar nicht erstrebenswert, wie der Landesschülerbeirat bereits in seiner letzten Pressemitteilungen darlegte, doch durch diese kurzfristige und willkürliche Bekanntmachung sind die letzten beiden Tage vor den Ferien nun ein heilloses Durcheinander. Das Beste für alle Beteiligten wäre Unterricht nach Plan gewesen.
Auch die fehlende Absprache und unzureichende Kommunikation mit den Beteiligten der Bildungspolitik kritisiert der Landesschülerbeirat. „Unstimmigkeiten der Landesregierung werden auf den Rücken der Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrern ausgetragen“ beklagt die Pressesprecherin Elisabeth Schilli. „Das ist keine angemessene Umgangsform.“